Menü
02 12.63 00

Krankenhaus Bethanien

Maskensprechstunde

Viele moderne Heimbeatmungsgeräte sind einfach handhabbar. Da meistens eine Beatmung über Nacht ausreicht, stört die Therapie nicht Ihren Tagesablauf. Nur bei einer ausgeprägten Schwäche der Atmungsmuskulatur brauchen Sie auch Beatmung am Tage, meist für einige Stunden.

Bei längerfristiger Behandlung mit Maske und Beatmungsgerät können Probleme wie Fließschnupfen, trockene Schleimhäute, verstopfte Nase oder Maskenundichtigkeit auftreten, die Sie in der regelmäßigen Anwendung dieser Hilfsmittel beeinträchtigen.

In unserer kostenlosen Masken-Sprechstunde werden hochqualifizierte Fachschwestern und der Schlaflabor-Arzt deshalb mit Ihnen zusammen versuchen, Lösungen für alle Probleme mit Ihrem Gerät zu finden.

Die Sprechstunde findet statt von Montag bis Freitag (10.30–12.00 Uhr), außerhalb dieser Zeit auch nach telefonischer Absprache

Die Beatmungspflege im Krankenhaus Bethanien bietet nach Terminabsprache (0212/636650) eine Maskensprechstunde an. Dieses Angebot richtet sich an Patienten, die mit einem Bi-Level Heimbeatmungsgerät und einer Maske versorgt sind.

Bei Defekten an der Maske oder auch bei Problemen mit der Passform einer Maske, können wir schnell und unkompliziert helfen. Auf dem Markt gibt es sehr viele unterschiedliche Masken und nicht jede Maske ist für jeden Benutzer geeignet. Wir haben in der Anpassung einer Nasen- oder Nasen/Mund-Maske viel Erfahrung.

Im Einzelfall ist auch ein kurzer, stationärer Aufenthalt für eine umfangreichere Maskenneueinstellung notwendig.

Wenn möglich, bringen sie neben der alten Maske, auch ihr Beatmungsgerät mit. Dann kann die neue Maske direkt mit dem Gerät getestet werden.

Team Schlaflabor

Unser Team im Schlaflabor hilft Ihnen gerne bei Maseknproblemen weiter. Rufen Sie uns an: 0212 — 63 6650

Top