Menü
02 12.63 00

Krankenhaus Bethanien

Schlaflabor

Insomnie

Ein- und Durchschlafstörungen, die unter dem Begriff der Insomnie zusammengefasst werden, treten immer häufiger auf. In Deutschland leiden schon 29 Prozent der Frauen und 18 Prozent der Männer darunter und stellen somit die häufigste Schlafstörung dar.

Es ist leicht nachzuvollziehen, dass schlechter Schlaf in der Nacht Müdigkeit am Tag hervorruft. Die Frage, warum es überhaupt zu Ein- und Durchschlafschwierigkeiten kommt, ist dagegen schwer zu beantworten.

Dank neuester Erkenntnisse über das Zusammenwirken der Tag- und Nachtkomponenten bei Insomnie können wir heute vielen Menschen – und sicher auch Ihnen – helfen. Spezielle Fragebögen, die Auswertung eines Schlaf-Tagebuches und nächtliche Messungen dienen in unserer Klinik der Diagnose.

Zur Therapie bieten wir Ihnen ein stationäres Insomnie-Behandlungskonzept an, das unter Mitarbeit von Psychologen, Physiotherapeuten,Schlafmedizinern und Fachschwestern die Ursache Ihrer Schlafstörung erkennen und beheben soll.

Top