Menü
02 12.63 00

Krankenhaus Bethanien

Ergebnisse nach einem Jahr wissenschaftlicher Begleitung

Der 26.05.2011 war ein besonderer Tag, für die Oase, für Haus Eiche und für das ganze Seniorenzentrum.

Viel Prominenz war zugegen, als Detlef Rüsing vom Dialogzentrum Demenz verkündete:

Sie haben Ihr Ziel erreicht, in der Oase zu leben tut den BewohnerInnen offensichtlich gut.

Besonders die Themen Angst, Apathie, Aggression und Depression sind es, die uns bereits am Anfang wichtig waren, denn weniger Angst ist mehr Lebensqualität.

Welch ein Zeugnis, dass genau dies nun wissenschaftlich bestätigt ist. Menschen in der Oase leben mit weniger Angst, also mit mehr Lebensqualität.
Darüber freuen wir uns!

Ein Dank geht an

  • Michael Schmieder, der uns mit seinen Ideen angesteckt hat und immer wieder Hospitationen in der Sonnweid / Schweiz ermöglicht
  • Detlef Rüsing vom Dialogzentrum Demenz für das Bearbeiten unendlicher Datenmengen
  • die MitarbeiterInnen von Haus Clarenbach für die Beteiligung an der Vergleichsstudie
  • unsere Mitarbeiter, die mit ihrem Einsatz den Erfolg erst möglich gemacht habe
  • und an unsere BewohnerInnen, die Angehörigen und Betreuer, für die wir die Arbeit tun und die auch bei allem Neuen mitgemacht haben.

Es geht weiter. Denn wir sind am Anfang und werden auf dem Weg bleiben. Leben helfen heisst auch, für Menschen neue Ideen zu wagen.

Top