Menü
02 12.63 00

Krankenhaus Bethanien

Eine Bewohnerin fährt mit Begleitung auf einem ZWeipersonenfahrrad

Haus Eiche: Begleitetes Radfahren

Regelmäßig organisieren wir in Haus Eiche für unsere Bewohner begleitete Radfahrten mit Herrn Appelbaum oder seinem Mitarbeiter Herrn Schäfer. Im Folgenden ein kleiner Eindruck, von dem, was unsere Bewohner dabei erleben:

Die Sonne scheint und wir können starten. Herr Schäfer  kommt mit seinem Fahrrad angerollt. Die Bewohner sind aufgeregt und am Anfang ein bisschen ängstlich, aber mit Hilfe sitzen sie bald sicher auf dem Fahrrad neben Herrn Schäfer und es geht los. Das  Gefühl von Freiheit und Beweglichkeit bringt die Bewohner zum Lächeln. Sie genießen die Luft, die ihnen um die Nase weht. Wenn sie wollen, können sie auch selbst in die Pedale treten oder  sich einfach ohne Anstrengung fahren lassen.

Die Fahrt geht durch den Bethanien Park und in die Nachbarschaft und beschert den Bewohnern viele  Eindrücke. Nach einer halbstündigen Fahrt kommen sie mit windzerzausten Haaren und einem Strahlen auf dem Gesicht wieder an.         

„Es war ganz toll!“, bekommen wir oft zu hören.

Dorothea Cornelsen

Top